Ohrenkorrektur

Behandlungsbereiche

Kinder mit abstehenden Ohren sind oft der Hänselei ausgesetzt.

Ein junger Mensch kann Frequenzen zwischen 16 Herz und 21.000 Herz hören. Im Alter verringert sich der Bereich. Ein 50-jähriger Mensch hört meistens nur noch die Töne ab 20 Herz bis 13.000 Herz.

Wussten Sie schon?

Die Ohrenkorrektur wird meisten bei Jugendlichen durchgeführt. Viele Kinder werden mit abstehenden Ohren geboren. Die Ursache hierfür liegt in einer angeborenen Verformung des Ohrenknorpels. Diese Ohrenformen werden im Volksmund meistens auch als Segelohren bezeichnet. Wenn die Kinder in die Schule kommen, werden sie oftmals leider damit gehänselt. Darunter leiden sie sehr und es beeinflußt unter anderem auch das Selbstbewußtsein. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern dafür, bei ihrem Kind die Ohren korrigieren bzw. anlegen zu lassen.

Dieser ästhetische Eingriff kann erst bei einem Kind etwa ab dem 5. Lebensjahr vorgenommen werden, denn das Wachstum des äußeren Ohres sollte hierzu im Wesentlichen abgeschlossen sein.

Seit einigen Jahren gibt es eine sehr schonende Methode die Ohren Anzulegen. Dies geschieht mit einer speziellen Fadentechnik. Hierbei dann während des Eingriffes sehr genau der Winkel der Ohren bestimmt werden. Es gibt hierbei keine langen Narben hinter dem Ohr, denn es gibt nur einen kleinen Einschnitt. Bei älteren Kindern oder bei Erwachsenen wird dieser Eingriff mit einer lokalen Betäubung vorgenommen.

Abstehende Ohren
Aesthedent

Lächeln ist die beste Art, den Leuten die Zähne zu zeigen...

Werner Finck Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller