Brustverkleinerung

Behandlungsbereiche

Brustverkleinerung

Eine zu große Brust kann zu chronischen Rückenschmerzen, zu Verspannungen und zu Haltungsschäden führen. Bei zunehmender Schwäche des Bindegewebes im Alter, wird schnell aus einer großen Brust eine Hängebrust. Zu den körperlichen Beschwerden kommt oftmals noch eine psychische Belastung.

Wussten Sie schon?

Entgegen landläufiger Meinungen wird das zunehmende Durchhängen der Brust nach einer Geburt nicht vom Stillen verursacht, sondern unter anderem auch vom Rauchverhalten und Medikamentenkonsum

Eine zu große Brust kann Probleme bereiten

Viele Patienten entscheiden sich in diesen Fällen zu einer Brustverkleinerung. Bei diesem Eingriff wird nicht nur die Brust verkleinert und die Haut gestrafft, sondern der Busen wird auch in eine schöne Form gebracht.

Für die meisten Frauen ist die Schönheit ihrer Brust sehr stark mit dem Selbstwertgefühl verbunden. Dies macht sich auch sehr stark bei ihren sexuellen Aktivitäten bemerkbar. Das geht sogar so weit das Frauen, die ihre Brust nicht attraktiv finden, ganz auf sexuelle Aktivitäten verzichten. Dies kann eine Beziehung gefährden.

Die Funktion und die Empfindlichkeit der Brust wird durch eine Brustverkleinerung nicht beeinflußt. Es ist eine ästhetische Schönheitsoperation, nach der sich die meisten Frauen wie neu geboren fühlen. 

Ob die Brustverkleinerung einen medizinischen oder einen rein kosmetischen Anlass hat, wird nach Meinung vieler Ärzte vom Gewicht abhängig gemacht. Wenn mehr als 500 Gramm pro Seite entfernt werden, so sehen sie darin eine medizinische Notwendigkeit.

Aesthedent

Lächeln ist die beste Art, den Leuten die Zähne zu zeigen...

Werner Finck Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller