Zahnschienentherapie

Durchsichtige Zahnschine

Behandlungsbereiche

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Info

Zahnschienen gibt es aus hartem und aus weichem Kunststoff. Je nach Vorliebe des Patienten.

Zahnschienen werden bei verschiedenen Therapien eingesetzt. Zum einen bei Bruxismus, dem Zähnepressen oder auch dem Zähneknirschen, zum anderen bei Schnarchern und letztlich auch als unsichtbare Zahnspange, die in der Nacht getragen wird.

Durch die vielen Einsatzmöglichkeiten der Zahnschienen gibt es auch viele Bezeichnungen für sie. Aufbissschiene, Entspannungsschiene oder Nachtschiene sind nur einige davon.

Zahnschienen kommen immer dann zum Einsatz, wenn es bei Zähnen eine Fehlstellung gibt oder die Zähne vor Beschädigung geschützt werden müssen.

Viele Beschwerden bringt man nicht gleich mit den Zähnen in Verbindung. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Tinnitus oder Ohrenschmerzen sind nur einige davon. Gerade bei den sogenannten Knirschern sind die Zähne der Grund für viele Beschwerden.

Das Tragen einer Zahnschiene ist im ersten Moment ungewohnt. Man gewöhnt sich aber sehr schnell daran und spürt die Zahnschiene gar nicht mehr. Man spürt aber recht schnell den positiven Einfluss der Zahnschiene auf die Zähne und den vorher dadurch erzeugten Beschwerden.

Durchsichtige Zahnschiene
Aesthedent

Lächeln ist die beste Art, den Leuten die Zähne zu zeigen...

Werner Finck Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller