Schnarchtherapie

Schnarchen ist nicht nur für andere Familienmitglieder extrem störend, sondern auch für den Schnarchenden gefährlich. Schnarchen wird durch eine Verengung der Atemwege im Schlaf verursacht. Wenn es hierbei zum Stillstand des Luftstromes kommt, führt dieses zum extrem gestörtem und unruhigen Schlaf. Hierbei wird die Sauerstoffversorgung des Gehirns unterbrochen und ernste oft lebensbedrohliche Erkrankungen sind die Folge.

Schnarchen belastet eine Beziehung

Behandlungsbereiche

Um eine erfolgreiche Behandlung des Schnarchens und der Schlafapnoe zu erreichen, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen dem (Hals-Nasen-Ohren) HNO-Arzt, Schlafmediziner und Zahnarzt nötig. Eine wesentlich angenehmere und schnellere Lösung können wir mit der Antischnarch-Schiene (Protrussionsschiene) anbieten.

In der Nacht wird durch die Schiene der Unterkiefer mit der Zunge nach  vorne gehalten und die Halsweichteile werden gestrafft. Dadurch wird der Rachenraum zum Atmen erweitert. Mit der Antischnarchschiene kann man  das Schnarchen reduzieren und in den meisten Fällen sogar ganz beheben.

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Die Lautstärke beim schnarchen liegt zwischen 35 und 70 Dezibel

Wussten Sie schon?

Schnarchen
Aesthedent

Lächeln ist die beste Art, den Leuten die Zähne zu zeigen...

Werner Finck Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller